Barkasse „Vegebüdel“ beendet Saison 2021

Die Sonntagsrundfahrten auf Weser und Lesum sowie die Bunkerfahrten mit der Barkasse „Vegebüdel“ wurden offiziell Ende September 2021 beendet.
Trotz der immer noch zu berücksichtigen Einschränkung durch Corona war das Interesse der Vegesacker Bürger und ‚umzu‘ groß. Wir waren an fast allen Wochenenden ausgebucht und konnten ein wenig maritimes Flair vermitteln.
Die Crew der Vegebüdel wird während der Wintermonate neue Pläne für die Saison 2022 (hoffentlich ohne Coronabeschränkungen) planen.
Insbesondere mit Blick darauf, das Vegesack im Jahr 2022 ‚400 Jahre Vegesacker Haven‘ feiert. Dies ist für uns Ansporn und Herausforderung mit besonderen Aktionen der Vegebüdel den Havengeburtstag für alle Besucher erlebnisreich zu gestalten und die Maritime Meile und den MUSEUMSHAVEN Vegesack noch ein Stück attraktiver zu machen. Wir freuen uns, Sie auch im Jahr 2022 auf der Vegebüdel zu begrüßen.

In eigener Sache: Wenn Sie Interese haben Mitglied der Vegebüdel Crew (Skipper, Maschinist oder Deck) zu werden, dann sprechen Sie uns an unter:
Tel: 0421-40890624 AB (wir rufen zurück)

Bild: Barkasse ‚Vegebüdel‘ auf der Lesum

 

 

 

‚Vegebüdel‘ auf der ‚Lütten Sail‘ in Bremerhaven

Weserfahrt nach Bremerhaven
„Vegebüdel“ zu Besuch bei den Maritimen Tagen
Einen Ausflug der besonderen Art erlebten einige Crew-Mitglieder der Vegebüdel, als sie an Bord ihrer Barkasse einen Trip zu den „Maritimen Tagen“ nach Bremerhaven absolvierten.
Dieter Meyer-Richartz sorgte mit seiner Idee dafür, dass die Planung für den Ausflug umgesetzt wurde und studierte den Tidenkalender, denn der alte Deutz-Diesel sollte die Fahrt möglichst mit Unterstützung der Weser-Strömung bewältigen. Am 12. August waren die Voraussetzungen günstig und um 8Uhr morgens machte sich die Crew auf den Weg. Die Fährbesatzungen rieben verwundert die Augen, als die „Vegebüdel“ sich frühmorgens mit einem fröhlichen „Tuuut“ weserabwärts in Fahrt setzte.
Vor Brake wurde an Bord ein zünftiges Frühstück angeboten, die Crew-Mitglieder hatten alles dabei und die Stimmung war ausgelassen fröhlich. Ein zusätzlich positiver Aspekt war das Wetter, denn bei Temperaturen um 25 Grad und Sonnenschein blieben keine Wünsche offen. Schon nach 2 Stunden Fahrt waren erste Umrisse der Hafenbauten in Bremerhaven zu sehen und die Spannung, ob man in den Neuen Hafen einfahren kann, war deutlich spürbar. Die Masten der zahlreichen Großsegler wie Dar Mlodziezy, El Galeon, Artemis, Lissy aus Elsfleth und nicht zuletzt die Alex II sowie viele andere hießen die Gäste willkommen. Die BV 2 war bereits auf Gästefahrt unter Segel auf der Weser unterwegs und grüßte die Vereinskollegen vom MTV Nautilus mit einem munteren Signal.
Dann war es amtlich, die „Vegebüdel“ fuhr durch die Sportboot-Schleuse tatsächlich souverän in den Neuen Hafen ein und fand einen Liegeplatz im Schatten der „Wal“, ein Dampf-Eisbrecher von 1938, der hier beheimatet ist und als Museums-Schiff auch Gästefahrten anbietet. An der Seite des einstigen Dienstbootes des Hafenarztes „Quarantäne“ machte die Barkasse schließlich fest und ermöglichte der Besatzung wahrhaftig den Besuch der Festmeile in Bremerhaven. See – und Sehleute schlenderten durch die Budenstadt, die coronabedingt nicht überfüllt war. Reger Austausch mit den anderen Besatzungen und ein Eis, heiße Würstchen an Bord und dann ging es wieder zurück.
Für den Rückweg in die Weser wählte die Crew diesmal die Kaiserschleuse, die auch von größten Autotransportschiffen passiert werden kann – ein Erlebnis für die Freizeitskipper!
Ein letztes „Tuuut“ und ab ging‘s – mit auflaufendem Wasser – Richtung Vegesack. Kurz hinter Sandstedt kippte die Tide und der Diesel stampfte danach gegen das ablaufende Wasser Richtung Heimathafen – kein Problem für die „Lissy“, wie der Antrieb der „Vegebüdel“ von der Crew liebevoll genannt wird.
Einfahrt in den Vegesacker Hafen gegen 20.30 Uhr – ein langer Tag für die Mannschaft, aber auch ein unvergessliches Erlebnis.
Brigitte Aschemann

Barkasse Vegebüdel ab sofort wieder im Einsatz

Corona hat uns leider, wie so vielen anderen Vereinen und Organisationen, Zurückhaltung auferlegt.

Das ist nun vorbei!!

Ab sofort fahren wir wieder jeden Sonntag unsere stündlichen Törns. Wir legen ab um 15Uhr, 16Uhr und 17Uhr vom Anleger an der Signalstation.

Die Gästezahl ist begrenzt auf 6 Personen an Bord und es muss nach dem vorgegebenen Hygienekonzept verfahren werden.

Es macht trotzdem viel Spaß!!
Wir laden Sie daher herzlich ein, gemeinsam mit der Crew der Vegebüdel, die andere Seite der Welt kennen zu lernen.

 

Kostenlose Gästefahrten entlang der maritimen Meile auf der Vegebüdel

Kostenlose Gästefahrten entlang der maritimen Meile auf der Vegebüdel

Abfahrtszeiten:
7., 14., 21. und 28. April,
12., 19. und 26. Mai,
2., 9., 16., 23. und 30. Juni,
jeweils um 15, 16 und 17 Uhr
vom Anleger Vegesack an der Gezeitenstation.

Anmeldungen unter Telefon 0421 / 958 67 86
oder per E-Mail an vegebuedel@mtv-nautilus.de